INTERNATIONALISIERUNG

In 24 Ländern und auf fünf Kontinenten

Heute ist Torre de Núñez das führende Unternehmen auf dem Sektor der Herstellung von Schinken- und Wurstspezialitäten im Nordwesten Spaniens und eines der wichtigsten Unternehmen landesweit. Allerdings war es seit jeher unser Ziel, unsere Produkte auch außerhalb unserer Landesgrenzen anzubieten.

Derzeit sind wir in insgesamt 24 Ländern und auf fünf Kontinenten vertreten. 10 % unserer Produktion exportieren wir auf den internationalen Markt. Wir sind weltweit präsent. Von Japan nach Panama, von der Dominikanischen Republik bis nach Norwegen, Deutschland, Kuba, Moldawien, usw.

Der Vertrieb unserer Marke auf dem ausländischen Markt trägt dazu bei, unser Unternehmen zu verbessern und macht uns wettbewerbsfähiger. Wir sind davon überzeugt, dass wir in diese Richtung weiter wachsen werden.

Beihilfen des galicischen Instituts für Wirtschaftsförderung (IGAPE), Plan Foexga 2017-2020

Unser Unternehmen nimmt über das Programm IGAPE Plan Foexga 2017-2020 an einem Internationalisierungsprojekt teil. Das Hauptziel der Beihilfen besteht darin, den galicischen Außenhandel anzukurbeln und Anreize für die Internationalisierung kleiner und mittelständischer galicischer Betriebe zu schaffen. Dadurch soll die Anzahl der Exportunternehmen erhöht werden und die Präsenz galicischer Unternehmen auf den internationalen Märkten gefestigt werden.

Von der Europäischen Union kofinanziertes Projekt
Operationelles Programm EFRE Galicien 2014-2020
Schaffen einer wettbewerbsfähigeren Unternehmensstruktur
Eine Art, Europa zu schaffen

EFRE Galicien 2014-2020

Unser Unternehmen nimmt am Plan Foexega 2016-2017 teil, einem Projekt, das vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert wird, Operationelles Programm EFRE Galicien 2014-2020. Torre de Núñez de Conturiz S. L. U. wird bei seinem Internationalisierungsprozess von der galicischen Landesregierung über das galicische Institut für Wirtschaftsförderung unterstützt, um am Plan zur Stärkung des Exports galicischer Unternehmen (Foexega) 2016-2017 teilzunehmen, der vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms EFRE für Galicien 2014-2020, OT3, kofinanziert wird. Eine Art, Europa zu schaffen. Das Hauptziel des Plans zur Stärkung des Exports galicischer Unternehmen besteht darin, den galicischen Außenhandel anzukurbeln und Anreize für die Internationalisierung kleiner und mittelständischer galicischer Betriebe zu schaffen.

BEIHILFE FÜR DIE DURCHFÜHRUNG VERKAUFSFÖRDERNDER MASSNAHMEN IM AUSLAND DURCH GALICISCHE UNTERNEHMEN

Zuschussgebende Stelle: Galicisches Institut für Wirtschaftsförderung (IGAPE), zu 80 % kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Aktenzeichen: IG230.2016.1.125

Projekt: Herausgabe von Katalogen, Besuch internationaler Messen und Erstellen einer Landing Page, die an die Corporate Identity des Unternehmens Torre de Núñez angepasst ist, unter Berücksichtigung der verschiedenen Märkte, auf denen das Unternehmen präsent ist, darunter vor allem England. In diesem Sinne wurde das Projekt auf Englisch entwickelt und so an die Sprache des Ziellandes angepasst.

Die angestrebten Ziele, die schließlich auch erreicht wurden, waren Internetpräsenz des Unternehmens, Stärkung der Marke auf internationaler Ebene sowie Absatzunterstützung, um so über einen neuen Verkaufskanal eine Umsatzsteigerung zu erzielen, den Kundenstamm zu erweitern und bereits vorhandene Kunden an das Unternehmen zu binden.

Der Wettbewerb dauerte einen Monat. In diesem Zeitraum mussten sich die Nutzer über ein Formular anmelden, um Datenbanken zu potenziellen Kunden, zur Reichweite und Relevanz der Marke zu erhalten. Die Auslosung erfolgte über die Landing Page, die über die Corporate Identity der Marke erreicht wird, die wir auf der englischen Fassung der Website anlegten, um den Verkehr umzuleiten und so die soziale Dynamik zu unterstützen.

Entscheidung über die Gewährung von Beihilfen für das Werk in Conturiz

Ziel der im Rahmen dieses Projekts vorgesehenen Investitionen war die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens mittels einer Reihe von Investitionen zur Sanierung von Räumen im Versandwerk (Verpackungsbereich und Umkleiden) sowie für neue Einrichtungen und Anlagen, die zusammen zu einer Verbesserung der Produktqualität, zu Zeitersparnis bei den Herstellungsverfahren und zu einer Garantie der Sicherheit der Arbeitskräfte bei der Ausführung der Arbeiten führten.

TECHNISCHE VERBESSERUNGEN IN DER FLEISCHINDUSTRIE (L-27-PDR-17) INVESTITION: 312.076,89€ STAATLICHE BEIHILFE: 78.019,22€

TECHNISCHE VERBESSERUNGEN IN DER FLEISCHINDUSTRIE (L-05-PDR-18) INVESTITION: 250.317.36€  STAATLICHE BEIHILFE: 62.579,49€

Entscheidung über die Gewährung von Beihilfen für das Werk in O Corgo

Torre de Núñez de Conturiz SL verfügt im Industriegebiet von O Corgo auf den Grundstücken 30 und 31 über eine Schinken-Trockenanlage mit einer Kapazität für 140.000 Stück Schinken pro Jahr. Die Aufteilung ist den beiliegenden Plänen zu entnehmen.

Um die gestiegene Nachfrage nach luftgetrocknetem Schinken zu decken, soll die derzeitige Herstellungskapazität erweitert werden. In diesem Sinne sieht das neue Investitionsprojekt vor, dass die im derzeitigen Trockenwerk vorhandenen vier Reifekeller in sieben Trockenanlagen umgewandelt werden. Daneben soll ein angrenzendes Grundstück mit einer Fläche von 3.770m2 gekauft werden. Dort soll ein neues, 3.484m2 großes Werk errichtet werden, in das die vier bereits erwähnten Reifekeller des jetzigen Werkes verlagert werden. Zusätzlich sollen vier neue Reifekeller errichtet werden, damit so in den insgesamt acht Reifekellern dieses neuen Werks die letzte Phase der Reifung der gesamten Produktion stattfinden kann.

In diesem Zusammenhang werden sieben neue Ausstattungen für Trockenanlagen erworben, die in der derzeitigen Schinken-Trockenanlage aufzustellen sind. Die neue Anlage setzt sich aus vier Ausstattungen zusammen, die aus dem jetzigen Werk verlegt werden, und vier neuen Ausstattungen, damit so die Gesamtproduktion untergebracht werden kann.

Die derzeitige Trockenanlage hat Kapazität für 140.000 Schinken pro Jahr. Nach dem Anbau der neuen Trockenanlage wird die Gesamtkapazität auf insgesamt 203.840 Schinken erweitert.

INVESTITION 3.627.955,97€

SUBVENTION 1.269.784,59€

Von der Europäischen Union kofinanziertes Projekt

Operationelles Programm ESF Galicien 2014-2020

Beauftragung von Internationalisierungsberatern: (IG166)

Zur Unterstützung seines Internationalisierungsprozesses erhielt Torre de Núñez von der galicischen Landesregierung über das Institut für Wirtschaftsförderung Beihilfen für die Beauftragung eines Internationalisierungsberaters. Dies erfolgte im Rahmen des Beihilfeprogramms des Instituts für Wirtschaftsförderung für die Beauftragung von Internationalisierungsberatern, kofinanziert durch den Europäischen Sozialfond im Rahmen des operationellen Programms ESF Galicien 2014-2020, enthalten im thematischen Ziel 08, das in der Erreichung einer hochwertigen Ausbildung und Beschäftigung besteht.

Europäischer Sozialfonds. Der ESF investiert in die Zukunft

Ziel dieser Beihilfen ist es, den Erwerb beruflicher Kompetenzen auf dem Gebiet der Internationalisierung zu erleichtern, den Einstieg oder Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen und dabei gleichzeitig die galicischen kleinen und mittelständischen Unternehmen bei ihrem Internationalisierungsprozess zu unterstützen. Grundgedanke ist, dass die Fachkräfte aufgrund der praktischen Erfahrung, die sie sammeln konnten, auch nach ihrer Teilnahme an diesem Programm weiter beschäftigt werden, entweder im gleichen Unternehmen oder in anderen Agenturen.